Gemüsesuppe mit Kick

Momentan bin ich kochfaul. So Phasen gibt es, die kennt ihr sicher auch. Vielleicht liegt es am Sommer, der in den letzten Atemzügen liegt. Schön langsam wird’s schließlich Zeit für herbstliche Gerichte. Doch wirklich verabschieden mag ich mich vom herrlichen Sommerangebot an Obst und Gemüse nicht. Deswegen habe ich hier ein tolle Sommersuppe, die euch so richtig einheizt. Gemüsesuppe ist langweilig, denkt ihr? Von wegen! Chili und Knoblauch machen diese hier zu einem wahren Kracher. Geballte Sommerkraft in Suppenform sozusagen.

Wir brauchen: viel frisches Gemüse, wie zum Beispiel Zucchini, Sellerie, Kohlrabi, Karotten, gelbe Rüben, Frühlingszwiebel, Zwiebel und Tomaten (meine Kiste voll Tomaten kam leider erst einen Tag später, deswegen gibt’s bei mir Dosentomaten, frische sind natürlich die erste Wahl!). Dazu kommt Gemüsebrühe, Knoblauch, Petersilie, Thymian, Chilipulver, Salz und Pfeffer.

Das Gemüse putzen, schälen und in feine Streifen schneiden.

Eine Julienne-Reibe ist in dem Fall extrem praktisch. In null komma nix bekommt man schön gleichmäßige Gemüsestreifen. Ihr könnt das Gemüse aber auch in Würfel schneiden, oder in kleine Dreiecke… geschmacklich ist es komplett egal, Hauptsache es kommt viel Gemüse in die Suppe!

Die Gemüsebrühe kochen wir mit den (Dosen)Tomaten und einer grob gehackten Knoblauchzehe auf, dann wird das Ganze püriert – damit’s schneller geht! Die Tomaten geben der Suppe ein bisschen Fruchtigkeit, der Knoblauch sorgt für die pikante Note.

Das Gemüse in die Suppe geben und mit Thymian, Petersilie, Pfeffer, Salz und ein bisschen Chilipulver würzen. Das Chilipulver vorsichtig dosieren, sonst wird die Gemüsesuppe schnell ungenießbar scharf. Aber einen gewissen Kick wollen wir trotzdem haben. Mit Salz und Pfeffer kann man ruhig großzügiger umgehen, davon verträgt die Suppe einiges. Zugedeckt die Suppe eine Viertelstunde leise vor sich hin köcheln lassen. Dann ist sie praktisch fertig! Noch einmal final abschmecken (bei mir hat noch ordentlich Salz gefehlt), schon kann angerichtet werden.

Das ist für mich Comfort-Food!

Eigentlich bin ich nicht so der Suppentyp im Sommer (schon eher im Herbst – also doch ein gutes Übergangsgericht!). Aber auch im Sommer gibt’s mal schmuddeliges Wetter, und genau dann ist diese Gemüsesuppe perfekt.

 

Gemüsesuppe mit Kick
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 4
Zutaten
  • 1L Gemüsebrühe
  • ½ Dose Tomaten
  • 50g Sellerie
  • ½ Zucchini
  • 1 Kohlrabi
  • 200g Karotten u. gelbe Rüben gemischt
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1TL Petersilie
  • 1TL Thymian
  • 1 Prise Chilipulver
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Sellerie, Karotten, Rüben, Kohlrabi und Zwiebel schälen und in feine Stifte schneiden.
  2. In einem Topf Gemüsebrühe und Dosentomaten erhitzen. Die Knoblauchzehe schälen, grob hacken und in die Suppe geben. Kurz aufkochen, dann die Suppe pürieren.
  3. Das klein geschnittene Gemüse in die Suppe geben. Mit Petersilie, Thymian, Chili, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Zugedeckt 15 Minuten leicht köcheln lassen. Dann noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Mit frischem Basilikum und klein geschnittenen Frühlingszwiebeln garniert servieren.

 

Trackback from your site.

Leave a Reply

Rezept bewerten: