Gegrilltes Sommergemüse

Die Diplomprüfung ist geschafft, die Lernpause vorbei! Danke für’s Daumen drücken!! Viel vom herrlichen Sommer habe ich die letzten Wochen ja nicht mitbekommen, gekocht wurde auch kaum. Am Speiseplan standen Suppen in wilden Kombinationen (Spinat-Gurke-Ei zum Beispiel) und viele Nüsse. Um sofort ins wohlverdiente Sommerfeeling zu tauchen, gab’s deswegen am Wochenende diesen genialen Sommersalat! Herrlich aromatisches Sommergemüse mit vielen Röstaromen und einem kräftigen Dressing – perfekt als Crostini, als Beilage zu Gegrilltem oder für’s nächste Picknick.

IMG_1119

Wir brauchen: Melanzani, Zucchini, Paprika, Tomate, Zwiebel, Knoblauch, Olivenöl, Champagneressig (oder weißen Balsamico), frische Petersilie, Salz und Pfeffer.

IMG_1121

Das Gemüse schneiden wir in grobe Stücke: Paprika und Zwiebel putzen und in grobe Stücke schneiden. Melanzani und Zucchini waschen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen bleiben ungeschält und garen in der Schale. Piekst sie aber unbedingt an! Sonst kann der Dampf nicht entweichen und sie explodieren. Ist mir tatsächlich mit einer Zehe passiert. Knoblauchgatsch an der Ofenwand verteilt ist kein schöner Anblick und echt blöd zum Schrubben!

Das Gemüse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auflegen. Alles mit Olivenöl grob beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Heißluft braten.

IMG_1126

Die Tomate waschen und grob würfeln. Mit Salz bestreut in einer Schüssel marinieren. Nach ca. 20 Minuten das Gemüse im Backofen einmal wenden und die Knoblauchzehen herausnehmen. Die nun weichen Knoblauchzehen aus der Schale drücken und zermatschen. Der Knoblauch hat ein wunderbar süßlich-würziges Aroma angenommen und seine Schärfe fast komplett verloren.

IMG_1127

Das Gemüse einmal wenden und weitere 10 Minuten braten lassen.

IMG_1133

Bis das Gemüse fertig ist, kümmern wir uns um die Marinade. Den ausgetretenen Saft der Tomaten in einer weiteren Schüssel auffangen und mit dem weichen Knoblauch verrühren. Olivenöl, Champagneressig, Salz und Pfeffer dazugeben und zu einer kräftigen Marinade verrühren. Das fertige Gemüse mit der Marinade und klein geschnittener Petersilie vermengen. Etwas auskühlen lassen, und noch lauwarm servieren.

IMG_1147a

Sommergemüse in seiner schönsten Form. Noch ein Glas eiskalten Hugo dazu… so lässt sich der Sommer wunderbar genießen!

 

Gegrilltes Sommergemüse
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 3
Zutaten
  • 1 Melanzani
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Paprika, grün
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Fleischtomate
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2EL Champagneressig
  • 3EL Olivenöl
  • 1TL Petersilie, gehackt
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Paprika und Zwiebel putzen und in grobe Stücke schneiden. Melanzani und Zucchini waschen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Das Gemüse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auflegen. Die Knoblauchzehen mitsamt Schale dazwischen legen. Piekst die Zehen unbedingt an, damit der Dampf entweichen kann und sie nicht im Ofen explodieren. Mit Olivenöl grob beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Heißluft braten.
  2. Die Tomate waschen und grob würfeln. Mit Salz bestreut in einer Schüssel marinieren.
  3. Nach ca. 20 Minuten das Gemüse im Backofen einmal wenden und die Knoblauchzehen herausnehmen. Die nun weichen Knoblauchzehen aus der Schale drücken. Den ausgetretenen Saft der Tomaten in einer zweiten Schüssel auffangen und mit dem weichen Knoblauch verrühren. Olivenöl, Champagneressig, Salz und Pfeffer dazugeben und zu einer kräftigen Marinade verrühren.
  4. Nach weiteren 10 Minuten das Gemüse aus dem Ofen nehmen und in einer Schüssel mit der Marinade vermischen. Die Petersilie dazu geben. Etwas auskühlen lassen, und noch lauwarm servieren. Passt hervorragend zu Grillfleisch oder mit getoastetem Brot als Vorspeise.

 

Trackback from your site.

Leave a Reply

Rezept bewerten: