Schokoladebutterkuchen mit Früchten und Guss

Butterkuchen mit Früchten gehört zu meinen liebsten Alltagskuchen, mein absolutes Lieblingsrezept bis dato ist der herrlicher Erdbeer-Kirsch-Butterkuchen. Das frische Obst macht den flaumigen Kuchen zu einer saisonalen Köstlichkeit. Diesmal inspirierte mich ein Rezept für einen Heidelbeer-Butterkuchen. Den flaumigen Butterkuchen mit einem saftigen Guss zu ergänzen ist einfach eine tolle Idee! Damit der Kuchen nicht zu süß wird, habe ich den Boden um ein herbes Kakao-Aroma ergänzt.

IMG_4566

Es ist zwar schon warm, aber Sommerfrüchte sind noch lange nicht reif. Ich habe deswegen für den Schokoladebutterkuchen meinen Tiefkühler nach den letzten Resten tiefgefrorener Früchte von der letztjährigen Ernte durchforstet. Darum sind die Marillen auch schon vorgekocht (wenn man Marillen bei Zimmertemperatur auftaut, werden sie schwarz, bei Hitze jedoch nicht). Ihr könnt auch eure Lieblingsfrüchte für den Kuchen nehmen, ob nun Erdbeeren, Heidelbeeren, … praktisch jede Frucht passt hier. Nehmt einfach, was gerade da ist.

IMG_4517

Wir brauchen: Zucker, Trockengerm, Butter, Milch, Mehl, Kakao, eine Prise Salz, Bio-Eier, Früchte (Marillen, Kirschen, Himbeeren), Sauerrahm, Puddingpulver Vanille,  Mandelstifte und Vanillezucker.

IMG_4521

Trockengerm, Zucker und die Hälfte der Milch in einer kleine Schüssel verrühren, bis die Germ sich halbwegs aufgelöst hat. 75 g Butter in einem Topf schmelzen und die restliche Milch zugießen. Von der Hitze nehmen und die Germ hinzufügen.

IMG_4526

Mehl, Kakao, 60g Zucker, Salz und 1 Ei in eine Schüssel geben. Germ-Milchmischung zufügen und mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Germteig verkneten. Man kann den Kakao auch nachträglich einkneten, wenn man ihn, wie ich, erstmal vergisst. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

IMG_4531

Eine Auflaufform (ca. 40 x 30 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Germteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten und in der Backform ausrollen. Es entsteht ein recht dünner Boden, aber keine Angst, der geht nachher im Ofen noch wunderbar auf.

IMG_4541

Die Früchte putzen, entkernen und in gleich große Stücke teilen. Dieser Schritt ist bei mir entfallen, weil ich die Früchte schon vorm Einfrieren zurecht geschnitten hatte. Für den Guss Eier, Sauerrahm, Vanillezucker und Zucker verrühren, Puddingpulver unterrühren. Die Früchte auf dem Germteig verteilen und den Vanilleguss darüber gießen.

IMG_4542

Mit Mandelstiften und Zucker bestreuen und die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180°C Heißluft ca. 35-40 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.

IMG_4552

Leider ist meine eckige Springform undicht und der halbe Guss ist unbeeindruckt hinaus geflossen. Ansonsten wäre die wunderbare Puddingschicht oben etwas höher. Aber auch mit halben Guss schmeckt der Schokoladebutterkuchen saftig-süß.

IMG_4572 

Ich empfehle euch säuerliche Früchte für diesen Kuchen, zusammen mit dem leicht herben Schokoladeboden und dem süßen Guss schmecken die einfach am Besten. Viel Spass mit dem Kuchen!

 

Hier das Rezept zum Drucken:

Schokoladebutterkuchen mit Früchten
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 20
Zutaten
  • 250g Zucker
  • 1Pkg. Trockengerm
  • 125g Butter
  • 150ml Milch
  • 375g Mehl
  • 3EL Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 5 Bio-Eier
  • 900g Früchte (Marillen, Kirschen, Himbeeren)
  • 400g Sauerrahm
  • 1Pkg. Puddingpulver Vanille
  • 50g Mandelstifte
  • 1TL Vanillezucker
Zubereitung
  1. Trockengerm, 1 EL Zucker und die Hälfte der Milch in einer kleine Schüssel verrühren, bis die Germ flüssig ist. 75 g Butter in einem Topf schmelzen und die restliche Milch zugießen. Von der Hitze nehmen und die Germ hinzufügen.
  2. Mehl, Kakao, 60g Zucker, Salz und 1 Ei in eine Schüssel geben. Germ-Milchmischung zufügen und mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Germteig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  3. Eine Auflaufform (ca. 40 x 30 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Germteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten und in der Backform ausrollen.
  4. Die Früchte putzen, entkernen und in gleich große Stücke teilen. 4 Eier, Sauerrahm, Vanillezucker und 100g Zucker verrühren, Puddingpulver unterrühren. Die Früchte auf dem Germteig verteilen und den Vanilleguss darübergießen. Mit Mandelstiften und 100 g Zucker bestreuen und die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180°C Heißluft ca. 35-40 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.

 

Trackback from your site.

Leave a Reply

Rezept bewerten: