Curry Risotto mit geröstetem Brokkoli

Risotto muss für mich cremig-schlotzig sein. Wenn man es in den Teller gibt, soll es noch ein bisserl auseinanderrinnen. Die Reiskörner haben noch einen bissfesten Kern, der Rest ist eine cremige Einheit. Zum Niederknien! Meine neueste Offenbahrung: Risotto braucht weder Käse noch Butter um cremig zu werden. Beim Petz im Gusshaus bekam ich ein komplett veganes Curry Risotto mit ultimativem Cremigkeitsfaktor serviert. Absolut genial! Zum Glück durfte ich in die Kochtöpfe schauen und mir die Zubereitung ein bisserl abkupfern. Für euch habe ich hier nun meine eigene Interpretation des Curry-Risottos.

IMG_0619

Vegan wird das Curry Risotto, indem man einfach Curry-kompatible Zutaten verwendet. Statt Butter gibt es bei mir nun Kokosfett, statt Käse ein bisschen Kokosmilch. Die Brühe zum Aufgießen des Risottos ist infusiert mit herrlich aromatischen Zitronengras, Ingwer und Knoblauch, wodurch das Risotto eine wunderbar tiefen Geschmack bekommt. Die Schärfe kann man am Ende mit der Zugabe von Currypaste steuern. Probiert es aus!

IMG_0590

Wir brauchen: passierte Tomaten, Knoblauch, Zitronengras, Ingwer, Risottoreis, Zwiebel, Pflanzenöl, Currypulver, Weißwein, Currypaste, Kokosfett, Kokosmilch, Salz, Pfeffer und Brokkoli.

IMG_0594

Für das Risotto Knoblauch und Ingwer schälen und grob zerkleinern. In einem Topf passierte Tomaten mit Knoblauch, Ingwer und grob zerdrücktem Zitronengras aufkochen und 30 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb abseihen.

IMG_0599

Die Zwiebel schälen und fein hacken. In einem Topf mit 1EL Pflanzenöl glasig dünsten. Den Risottoreis dazugeben und mit Currypulver bestäuben. Kurz andünsten, dann mit Weißwein ablöschen. So viel Tomatensud hinzufügen, dass der Reis gut bedeckt ist. Bei niedriger Temperatur leise köcheln lassen. Ab und zu umrühren damit sich der Reis nicht am Boden anlegt, aber nicht zu viel Rühren um den Reis nicht zu zerkochen. (Je gleichmäßiger die Wärmeverteilung eures Topfes ist, umso weniger müsst ihr umrühren. Ich liebe die Produkte von All-Clad!) Wenn der Sud eingekocht ist, wieder welchen nachleeren.

Tipp: Wenn ihr das Risotto vorkocht, für ein Dinner zum Beispiel, wäre hier ein guter Zeitpunkt, mit dem Vorbereiten aufzuhören. Gießt das heiße Risotto aus dem Topf auf eine kalte Metallplatte, damit es abkühlt und der Garprozess unterbrochen wird. Ihr könnt es am Abend einfach wieder in den Topf geben, aufwärmen und die finalen Zutaten hinzugeben. So bekommt ihr ein tolles Risotto ohne den ganzen Abend in der Küche stehen zu müssen.

IMG_0608

Sobald die Reiskörner eine angenehm bissfeste Konsistenz haben die Currypaste einrühren und mit Kokosmilch aufgießen. Etwas kaltes Kokosfett zur Bindung einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

IMG_0611

Für den gerösteten Brokkoli das Gemüse in kleine Röschen teilen und in einem Topf mit kochendem Salzwasser blanchieren. Den Backofen auf 200°C Heißluft aufheizen. Die Brokkolirösschen mit Öl, einer klein gehackten Knoblauchzehe und Currypulver mischen. Mit Salz abschmecken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im Ofen ca. 20 Minuten rösten. Risotto mit Brokkoli anrichten und sofort servieren.

IMG_0626

Der Brokkoli ist farblich ein schöner Kontrast (das Auge isst ja auch mit…) und schmeckt super als vegane Beilage zum Risotto. Ein paar Knoblauchgarnelen schmecken mir als Nicht-Veganer noch besser dazu. Oder das Curry einfach pur genießen. Lasst es euch schmecken!

 

 

Curry Risotto mit geröstetem Brokkoli
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 2-3
Zutaten
Risotto
  • 500g passierte Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 150g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 1EL Pflanzenöl
  • 1EL Currypulver
  • 100ml Weißwein
  • 2EL Currypaste
  • 1EL Kokosfett
  • 100ml Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer
Geröstetet Brokkoli
  • 1 Brokkoli
  • 2EL Pflanzenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1EL Currypulver
  • Salz
Zubereitung
  1. Für den gerösteten Brokkoli das Gemüse in kleine Röschen teilen und in einem Topf mit kochendem Salzwasser blanchieren. Den Backofen auf 200°C Heißluft aufheizen. Die Brokkolirösschen mit Öl, einer klein gehackten Knoblauchzehe und Currypulver mischen. Mit Salz abschmecken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im Ofen ca. 20 Minuten rösten.
  2. Für das Risotto Knoblauch und Ingwer schälen und grob zerkleinern. In einem Topf passierte Tomaten mit Knoblauch, Ingwer und grob zerdrücktem Zitronengras aufkochen und 30 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb abseihen.
  3. Die Zwiebel schälen und fein hacken. In einem Topf mit 1EL Pflanzenöl glasig dünsten. Den Risottoreis dazugeben und mit Currypulver bestäuben. Kurz andünsten, dann mit Weißwein ablöschen. So viel Tomatensud hinzufügen, dass der Reis gut bedeckt ist. Bei niedriger Temperatur leise köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren damit sich der Reis nicht am Boden anlegt, aber nicht zu viel Rühren um den Reis nicht zu zerkochen.
  4. Wenn der Sud eingekocht ist, wieder welchen nachleeren. Sobald die Reiskörner eine angenehm bissfeste Konsistenz haben die Currypaste einrühren und mit Kokosmilch aufgießen. Etwas kaltes Kokosfett zur Bindung einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Risotto mit Brokkoli anrichten und sofort servieren.

 

Trackback from your site.

Leave a Reply

Rezept bewerten: