2

Paprika Coleslaw (KFC Style)

Ihr kennt doch bestimmt den Krautsalat von Kentucky Fried Chicken? Es ist einer der wenigen Salate, bei denen ich Mayonnaise im Dressing gut finde. Ich bin ja allgemein nicht so der Mayonnaise Fan, aber zum Coleslaw passt sie einfach. Für den letzten Cheese & Burger Nachbau, den unglaublichen Southern Belle, brauchte ich Coleslaw. Klarerweise selbstgemacht und an den KFC Geschmack angelehnt. Da der Southern Belle nach einem Paprika Coleslaw verlangt, habe ich das Kraut teilweise durch Paprika (wer hätte das gedacht) ersetzt. Ich finde der Paprika macht sich phänomenal in dem Salat, schon allein die tolle Farbe, die er dem Coleslaw verleiht! Ich liebe buntes Essen!

Wir brauchen: Kraut, gelber und roter Paprika, Karotte, Zitrone, Zwiebel, Milch, Mayonnaise, Joghurt, Weißweinessig, Staubzucker (ihr könnt auch normalen nehmen, ich habe mich für Staubzucker entschieden, weil er sich besser auflöst), Salz und Pfeffer.

Die Karotte und den Paprika in feine Streifen schneiden. Wenn ihr habt, könnt ihr eine Julienne Reibe zu Hilfe nehmen. Sehr praktisches Teil, wenn man feine Gemüsestreifen braucht. Die Zwiebel in feine Würfel hacken, das Kraut mit einer Krauthobel fein hobeln. Gerade beim Kraut ist es total wichtig, dass keine groben Stücke im Salat landen. Auf denen rumzukauen macht nämlich nicht wirklich Spaß.

Für das Dressing mischen wir Milch, Joghurt, Mayonnaise, Staubzucker, Essig und den Saft einer halben Zitrone. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen (ca. 1/2 TL Salz braucht der Salat schon, eventuell mehr).

Das Dressing glattrühren, vor allem darauf achten, dass sich der Zucker vollständig auflöst. Dann das Dressing mit dem Gemüse mischen. Damit ist der Coleslaw so gut wie fertig!

Ihr müsst den Salat nur noch mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, bevor ihr ihn serviert. Man kann den Coleslaw auch wunderbar 1-2 Tage bevor man ihn braucht vorbereiten. Das Gemüse behält Knackigkeit und Farbe und der Geschmack wird noch intensiver.

Der Paprika Coleslaw schmeckt unglaublich rund und ist eine tolle Beilage zum Grillen, zu Spareribs oder auch auf Burgern. Findet ihr auch, dass er den Original von KFC total ähnelt?

Paprika Coleslaw (KFC Style)
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 8
Zutaten
  • ½ Krautkopf (Kohl)
  • 1 Karotte
  • ½ Zwiebel
  • 1 gelber Paprika
  • 1 roter Paprika
  • 40g Staubzucker
  • 60ml Milch
  • 60ml Mayonnaise
  • 60ml Joghurt
  • 2TL Weißweinessig
  • ½ Zitrone
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Das Kraut mithilfe einer Hobel fein hobeln, Karotte und Paprika in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln.
  2. Für das Dressing Staubzucker mit Milch, Mayonnaise, Joghurt, Essig und dem Saft einer halben Zitrone mischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  3. Das Gemüse mit dem Dressing vermischen und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

 

Trackback from your site.

Comments