1

Rote Rüben Gnocchi mit Cranberries und Walnüssen

Diese Woche sollte eigentlich Paradeiskraut auf dem Blogger-Plan stehen. Längst überfällig, nachdem ich feststellen musste, dass dieses Kleinod burgenländischer Hochzeitsküche noch nicht auf vanillakitchen vertreten ist. Aber dann kommt einem ein Sack voll roter Rüben und das neue Frisch gekocht– Magazin dazwischen und plötzlich steht man mit einem unbeschreiblich leckeren Gnocchi-Gericht da. Aber gut, es gibt definitiv unangenehmere Zwischenfälle. Ich habe das Rezept natürlich nach meinem Geschmack adaptiert, mit ein paar süßen Cranberries, würzigem Feta und knackigen Walnüssen. Allesamt Geschmäcker, die herrlich zu den aromatischen rote Rüben in den Gnocchi passen. Ausprobieren wärmstens empfohlen!

IMG_2741

Wir brauchen: rote Rüben, Kartoffeln (am Besten mehligkochende, aber auch mit festkochenden klappt’s), 2 Bio-Eidotter, Paniermehl, Mehl, Muskatnuss, Walnüsse, getrocknete Cranberries, Fetakäse, Butter, frische Petersilie, Salz und Pfeffer.

Mir fällt gerade auf, dass ich irgendwie die Hälfte der Zutaten auf dem Bild vergessen habe…

IMG_2742

Das aufwendigste an dem Rezept ist die Vorbereitung der roten Rüben. Sie werden für mehrere Stunden im Ofen gebacken. Der Vorteil an dieser Garmethode: das Aroma der Rüben intensiviert sich, da es nicht verwässert wird oder auskocht.

Also auf geht’s: Den Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen. Die roten Rüben waschen und auf einem doppelten Bogen Alufolie legen (pro Päckchen ca. 2 Rüben nehmen). Mit Salz bestreuen und luftdicht in die Alufolie einschließen. Die Päckchen 2 Stunden im Ofen auf der mittleren Schiene garen. Die Haut löst sich beim Garen wunderbar von den Rüben ab, dadurch lassen sie sich dann super schälen.

IMG_2744

Die Kartoffeln in einem Topf mit kochendem Salzwasser weich kochen, dann schälen und etwas ausdampfen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die roten Rüben mit einem Stabmixer pürieren. Das Püree mit den zerstampften Kartoffeln vermischen und die Eidotter sowie das Paniermehl hineinkneten. Frische Muskatnuss über den Teig reiben und mit Salz kräftig würzen. Oder zuerst würzen und dann kneten, ganz egal. Hauptsache würzen!

IMG_2754

Jetzt kneten wir nach und nach das Mehl ein, bis ein glatter, nicht allzu klebriger Teig entsteht. Ich habe nicht die ganze Menge Mehl gebraucht, sondern nur so ca. 200g. Der Teig sieht herrlich aus und färbt nach wie vor wie die Hölle. Also passt auf eure Kleidung auf.

IMG_2756

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Den Gnocchiteig in 4 Teile teilen und jedes Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer daumendicken Rolle formen. Von der Rolle im Abstand von ca. 2-3cm mit einem Messer Stücke abschneiden.

IMG_2758

Die Gnocchi portionsweise im kochende Wasser garen. Gebt nicht zu viele auf einmal in den Topf, sonst kühlt das Wasser zu sehr aus. Die Gnocchi sind fertig, sobald sie an die Wasseroberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und in einer Schüssel zwischenlagern.

IMG_2763

Sobald alle Gnocchi gegart sind, die Walnüsse grob hacken und in einer großen Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Die gesamte Butter (ohja!) dazu geben und schmelzen lassen. Vorsicht, dass die Pfanne nicht zu heiß ist, dann verbrennt die Butter leicht.
Die Gnocchi und die Cranberries in die Pfanne geben und kurz bei mittlerer Hitze durchschwenken. Den Fetakäse würfeln, die Petersilie grob hacken. Die Hitze abdrehen und Käse und Petersilie unter die Gnocchi mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

IMG_2790 

Ja, wir haben gerade eine Menge Butter verarbeitet. Aber hey, es ist Herbst, für die Bikinifigur im nächsten Sommer bleibt noch Zeit. Bis dahin können wir auch mal ohne Reue in die sanfte Herrlichkeit dieser Gnocchi tauchen, mit all der leckeren Butter.

IMG_2782

Lasst euch nicht von der etwas aufwendigeren Zubereitung abschrecken. Eigentlich sind die Gnocchi richtig schnell gemacht, sobald man die Rüben gebacken hat. Für den Aufwand werdet ihr mit einem wunderbaren Herbstgericht belohnt!

 

Rote Rüben Gnocchi mit Cranberries und Walnüssen
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 4
Zutaten
  • 300g rote Rüben
  • 400g Kartoffeln, mehligkochend
  • 2 Eidotter, Bio
  • 70g Paniermehl
  • 250g Mehl
  • Muskatnuss
  • 60g Walnüsse
  • 50g Cranberries, getrocknet
  • 150g Fetakäse
  • 150g Butter
  • Petersilie, frisch
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen. Die roten Rüben waschen und auf einem doppelten Bogen Alufolie legen (pro Päckchen ca. 2 Rüben nehmen). Mit Salz bestreuen und luftdicht in die Alufolie einschließen. Die Päckchen 2 Stunden im Ofen auf der mittleren Schiene garen.
  2. Die Kartoffeln in einem Topf mit kochendem Salzwasser weich kochen, dann schälen und etwas ausdampfen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.
  3. Die roten Rüben aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen, schälen und mit einem Stabmixer pürieren. Das Püree mit den zerstampften Kartoffeln vermischen und die Eidotter sowie das Paniermehl hineinkneten. Frische Muskatnuss über den Teig reiben und mit Salz kräftig würzen. Nach und nach das Mehl einkneten, bis ein glatter, nicht allzu klebriger Teig entsteht. (Ich habe nicht die ganze Menge Mehl gebraucht.)
  4. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Den Gnocchiteig in 4 Teile teilen und jedes Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer daumendicken Rolle formen. Von der Rolle im Abstand von ca. 2-3cm mit einem Messer Stücke abschneiden und portionsweise im kochende Wasser garen. Die Gnocchi sind fertig, sobald sie an die Wasseroberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und in einer Schüssel zwischenlagern.
  5. Sobald alle Gnocchi gegart sind, die Walnüsse grob hacken und in einer großen Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Die gesamte Butter dazu geben und schmelzen lassen. (Vorsicht, dass die Pfanne nicht zu heiß ist, dann verbrennt die Butter leicht.)
  6. Die Gnocchi und die Cranberries in die Pfanne geben und kurz bei mittlerer Hitze durchschwenken. Den Fetakäse würfeln, die Petersilie grob hacken. Die Hitze abdrehen und Käse und Petersilie unter die Gnocchi mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

 

Trackback from your site.

Comments