Kräuterrisotto mit weißem Spargel

Ein gutes Risotto ist keine Hexerei und verlangt auch kein stundenlanges Herumstehen in der Küche. Ein paar Tipps, die mir helfen, dass es immer lecker wird: 1. Risotto lässt sich zwar auch mit normalen Reis machen (mach ich auch, wenn mir der Risottoreis ausgeht), aber Risottoreis geht schneller und wird cremiger. 2. Sellerie macht alles besser, also einfach ein bisschen Knolle oder Stange klein hacken und mit Zwiebel und Knoblauch mithacken. 3. aufs Rühren nicht vergessen, das löst die Stärke aus dem Reis und macht das Risotto cremig. 4. Nicht geizig sein – genug Flüssigkeit, Salz und Butter machen den Unterschied.

Kräuterrisotto mit weißem Spargel

Die Inspiration für dieses Kräuterrisotto kam mir mitten am Wochenmarkt, eh klar, da wird man gerade auch mit frischen Herrlichkeiten überhäuft. Der Spargel kommt aus dem Seewinkel, in der früh noch auf dem Feld, an Nachmittag schon in meinem Risotto. Frischer gestochen bekomme ich ihn nirgends sonst. Ich sags euch, bei Spargel macht die Frische einen gigantischen Unterschied aus! Übrigens: Risotto schmeckt zwar frisch am Besten, wenn ihr es dennoch am nächsten Tag aufwärmen wollt, gebt einen ordentlichen Schuss Wasser dazu um das Risotto wieder aufzulockern und cremig zu machen.

IMG_5073

Wir brauchen: Risottoreis, Stangensellerie, eine Zwiebel, Knoblauch, Weißwein, Gemüsebrühe, kalte Butter, Parmesankäse, Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum), Olivenöl, weißer Spargel, eine Limette, Zucker, Salz und Pfeffer.

IMG_5077

Die Kräuter waschen, von den Stängeln befreien und zusammen mit dem Olivenöl zu einer Kräuterpaste pürieren. Ihr braucht nicht alle Kräuter für das Risotto. Mischt den Rest einfach mit Parmesan, Knoblauch, etwas Limette, gemahlenen Nüssen, Salz und Pfeffer und schon habt ihr ein tolles Pesto gezaubert!

IMG_5078

Den Spargel schälen und schräg in Stücke schneiden. Ihr könnt ihn auch in gerade Stücke schneiden, ich finds schräg einfach nur hübscher. Den Spargel in einer Auflaufform mit Salz und Zucker, sowie Limette (in Stückchen geschnitten) und Butter mischen. Zugedeckt im Backofen bei 200°C Heißluft ca. 15 Minuten garen.

IMG_5080

Die Spargelschalen und -enden müsst ihr nicht einfach wegwerfen! Gebt sie zur Gemüsebrühe und lasst diese 15 Minuten köcheln. Dann einfach abseihen. Dadurch bekommt die Brühe ein feines Spargelaroma, dass herrlich zum Risotto passt. Natürlich wird das Risotto auch ohne diesen Zusatzschritt wunderbar.

IMG_5089

Für das Risotto Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Stangensellerie klein würfeln.

IMG_5094

In einem großen Topf Butter und einen Schuß Olivenöl erhitzen und das Gemüse anschwitzen. Den Risottoreis hinzufügen und unter Rühren glasig werden lassen. Den Reis mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Unter Rühren immer wieder etwas Brühe zum Risotto hinzufügen und einkochen lassen, bis der Reis eine cremige und bissfeste Konsistenz hat.

IMG_5104

Den Parmesan reiben und mit der restliche Butter in das Risotto rühren. Den Topf von der Hitze nehmen.

IMG_5105

Zum Schluss die Kräuterpaste unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den fertigen Spargel unter das Kräuterrisotto heben, die Spargelspitzen als Deko zurückbehalten. Auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Kräuterrisotto mit weißem Spargel

Ein herrlich cremiges und würziges Risotto, dass durch den Limettenspargel eine frische Säure mitbringt. Perfekt für den Frühling!

 

 

Kräuterrisotto mit weißem Spargel
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 4
Zutaten
  • 200 g Risottoreis
  • 2 Stangenselleriestangen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 ml Weißwein
  • ca. 1L Gemüsebrühe (kann mit Spargelschalen aufgekocht werden)
  • 50g kalte Butter
  • 40g geriebenen Parmesankäse
  • ½ Bund Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum)
  • 4EL Olivenöl
  • 500g weißer Spargel
  • 1 Limette
  • 1TL Zucker
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Kräuter waschen, von den Stängeln befreien und zusammen mit dem Olivenöl zu einer Kräuterpaste pürieren.
  2. Den Spargel schälen und schräg in Stücke schneiden. Den Spargel in einer Auflaufform mit 1TL Salz und 1TL Zucker, sowie ½ Limette (in Stückchen geschnitten) und 10g Butter mischen. Zugedeckt im Backofen bei 200°C Heißluft ca. 15 Minuten garen.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Stangensellerie klein würfeln. In einem großen Topf 10g Butter und 1 Schuß Olivenöl erhitzen und das Gemüse anschwitzen. Den Risottoreis hinzufügen und unter Rühren glasig werden lassen.
  4. Den Reis mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Unter Rühren immer wieder etwas Brühe zum Risotto hinzufügen und einkochen lassen, bis der Reis eine cremige und bissfeste Konsistenz hat.
  5. Die restliche Butter, den Parmesan und die Kräuterpaste unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den fertigen Spargel unter das Risotto heben, die Spargelspitzen als Deko zurückbehalten. Auf Tellern anrichten und sofort servieren.

 

Trackback from your site.

Leave a Reply

Rezept bewerten: