Avocado Cheesecake (no bake!)

Meine Avocadoliebe ist unglaublich groß. Auch wenn die Früchte nicht regional zu bekommen sind, müssen sie bei mir regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Deswegen genieße ich es gerade, dass das Avocado-Glücksspiel derzeit zu meinen Gunsten steht. Ihr wisst schon, wenn man eine wahrscheinlich reife Avocado aufschneidet und hofft, sie ist noch nicht grau und ungenießbar, sondern herrlich grün und cremig. Normalerweise schaffe ich eine 50% Ausbeute, aber jetzt  wo es überall essreife Avocados gibt, ist jeder Anschnitt eine Freude. Als würden wir im Avocado-Himmel leben. Das musste gleich genutzt werden, für diese absolut geniale Avocado-Cheesecake!

IMG_0182

Das Originalrezept ist laktose- und glutenfrei, diesen Vorteil habe ich für ein einfacheres Rezept aufgegeben. Immerhin wird immer noch auf Zucker verzichtet – Avocado und Honig passen aber auch einfach herrlich zusammen! In einer Standard-Springform wird die Cheesecake recht flach, was aber gar nichts macht, da sie eh ziemlich gehaltvoll ist. Wenn ihr eine höhere Torte wollt, nehmt einfach eine kleinere Springform.

IMG_0094

Wir brauchen:  Vollkornkekse, Kokosfett, eine Menge Avocados, Frischkäse, Limettensaft, Honig und Agar Agar.

IMG_0095

Die Vollkornkekse klein zerbröseln, das Kokosfett schmelzen und abkühlen lassen. 100g Kokosfett unter die Keksbrösel mischen. Den Boden einer Springform (26cm Durchmesser) mit den Keksbröseln auskleiden und gut festdrücken.

IMG_0100

Die Avocados halbieren, entkernen und aus der Schale lösen. Den Limettensaft auspressen. Gemeinsam in einer Schüssel mit einem Zauberstab pürieren. Frischkäse und Honig hinzufügen und weiter pürieren. Die Creme sollte komplett klümpchenfrei werden.

IMG_0106

Etwas Wasser aufkochen und das Agar Agar einrühren. 2 Minuten köcheln lassen, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit dem restlichen Kokosfett (150g) unter die Avocadomasse rühren. Die Masse in die Springform füllen und glatt streichen. Im Kühlschrank 4 Stunden fest werden lassen.

IMG_0189

Am Besten kühlt ihr die Cheesecake über Nacht, dann hat der Boden genug Zeit durch zu ziehen. Ich hatte wenig Zeit und hab sie am selben Tag angeschnitten, deswegen ist mir der Boden auch davongebröselt. War trotzdem herrlich. Lasst es euch schmecken!

 

 

Avocado Cheesecake (no bake!)
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 12
Zutaten
  • 200g Vollkornkekse
  • 250g Kokosfett, geschmolzen
  • 6 Avocados
  • 200g Frischkäse
  • 150ml Limettensaft
  • 175g Honig
  • 1 Pkg. Agar Agar
Zubereitung
  1. Die Vollkornkekse klein zerbröseln, das Kokosfett schmelzen und abkühlen lassen. 100g Kokosfett unter die Keksbrösel mischen. Den Boden einer Springform (26cm Durchmesser) mit den Keksbröseln auskleiden und gut festdrücken.
  2. Die Avocados halbieren, entkernen und aus der Schale lösen. Den Limettensaft auspressen. Gemeinsam in einer Schüssel mit einem Zauberstab pürieren. Frischkäse und Honig hinzufügen und weiter pürieren.
  3. Etwas Wasser aufkochen und das Agar Agar einrühren. 2 Minuten köcheln lassen, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit dem restlichen Kokosfett (150g) unter die Avocadomasse rühren. Die Masse in die Springform füllen und glatt streichen. Im Kühlschrank 4 Stunden fest werden lassen.

 

Trackback from your site.

Leave a Reply

Rezept bewerten: