6

Kohlrabiblättersuppe

Ich gehöre ja auch zu denen, für die im Supermarkt der Mistkübel neben das Regal mit dem Kohlrabi gestellt wird. Ratzfatz sind die Blätter abgerissen und entsorgt. Nehmen ja nur Platz weg. Aber jedes Mal plagt mich das schlechte Gewissen. Kann man sie nicht doch irgendwie verwenden? Gwexhauskoch ist es zu verdanken, dass ich darauf aufmerksam wurde, dass man aus Kohlrabiblätter tolle Gerichte zaubern kann. Eine Suppe zum Beispiel. Sie hat eine grandiose, grüne Farbe und einen sehr feinen Geschmack. Als Vorspeise passte sie perfekt in mein frühsommerliches Sonntagsessen, denn genau jetzt bekommt man Kohlrabi mit kräftigen Blättern. Also das nächste Mal die Blätter nicht wegschmeißen, sondern ein leckeres Essen daraus kochen!

Wir brauchen: Blätter von zwei Kohlrabi, Kartoffeln, eine kleine Zwiebel, Knoblauch, Gemüsebrühe, Essig, Zitrone, Schlagobers, Koriandersamen, Majoran, Salz, Pfeffer, Olivenöl.

Es ist wirklich Kohlrabi, hier ist der Beweis ;) Die Blätter gut waschen und in grobe Streifen schneiden. Die Stängel kann man entsorgen.

Dann die Blätter 2-3 Minuten in kochendem Salzwasser weich garen.

Die Kohlrabiblätter abgießen und in einer Schüssel mit Eiswasser abschrecken. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.

In einem Topf Zwiebel und Knoblauch mit etwas Olivenöl anschwitzen. Mit einem Schuss Essig ablöschen.

Mit Gemüsebrühe aufgießen. Die Kartoffeln schälen, klein würfeln und in der Suppe weich kochen. Dann die Kohlrabiblätter dazugeben und fein pürieren.

Mit Koriandersamen, Majoran, Salz und Pfeffer würzen und den Schlagobers hinzufügen. Mit dem Pürierstab aufschäumen.

Ich habe die Kohlrabiblättersuppe mit Gänsefuß als Einlage serviert. Aber auch Knoblauchcroutons oder Speckstreifen harmonieren gut mit dieser Suppe.

5.0 from 1 reviews
Kohlrabiblättersuppe
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 4
Zutaten
  • Blätter von 2 Kohlrabi
  • 2 Kartoffeln
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schuss Essig
  • 1l Gemüsebrühe
  • ½ Zitrone
  • 100ml Schlagobers
  • Koriandersamen, Majoran
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
Zubereitung
  1. Die Blätter von den Stängeln befreien, waschen und grob hacken. In reichlich Salzwasser weich kochen, dann in Eiswasser abschrecken.
  2. Kartoffeln und Zwiebel schälen und würfeln. In ein wenig Olivenöl die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Die Kartoffelwürfel hinzufügen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 30 Minuten weich kochen.
  3. Die Kohlrabiblätter in die Suppe geben, mit Schlagobers angießen und gut pürieren. Koriandersamen und etwas Majoran hinzugeben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Trackback from your site.

Comments

Leave a Reply

Rezept bewerten: