Fenchel-Krautsalat mit Filetsteak

Kraut ist ja eins der Wintergemüse schlechthin und kommt bei mir in diesen Tagen wirklich oft auf den Tisch. Meistens in Form von Eintöpfen und Strudeln. Ein bisschen Abwechslung kann da nicht schaden. Nur weil Winter ist, müssen wir ja nicht fad essen, nicht wahr?

In der aktuellen Ausgabe des frisch gekocht Magazins hat es mir ein Krautsalat angetan. Es wirkt vielleicht ein bisschen wie schamlose Werbung, aber ich mag diese Magazine wirklich gern, muss ich gestehen. Die Fotos wirken einfach nicht so altbacken und inspirieren mich. Außerdem muss ich euch ja sagen, woher die Idee zu diesem leckeren Gericht stammt.

IMG_3811

Ein bisschen habe ich das Rezept abgewandelt, und zum Beispiel Feta statt Blauschimmelkäse verwendet. Das Dressing hat für meinen Geschmack ein bisschen Süße gebraucht, um rund zu werden. Aber eigentlich ist es die simple Mischung von Kraut und Fenchel, die diesen Salat so herrlich macht. Dazu passt ein aromatisches Steak, das mit seinem kräftigen Aroma neben dem Salat nicht untergeht, und schon haben wir eine glücklichmachende, und doch leichte Wintermahlzeit.

IMG_3778

Wir brauchen: Bio-Rindsfiletsteaks, Weißkraut, Fenchel, Buttermilch, Joghurt, Zucker, Zitrone, Rapsöl, Walnüsse, eine Birne, Feta, Butter, Salz und Pfeffer.

IMG_3784

Das Kraut halbieren, den Strunk herausschneiden und das Kraut mit einer Hobel in dünne Streifen hobeln. Zucker und Salz untermischen und mit den Händen kurz kräftig durchkneten. Beiseite stellen und 10 Minuten ziehen lassen. Den Fenchel genauso wie das Kraut halbieren, den Strunk herausschneiden und mit der Hobel in dünne Streifen hobeln.

IMG_3789

Für das Dressing Buttermlich mit Joghurt, dem Saft einer halben Zitrone, Rapsöl und Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Das Kraut gut ausdrücken und mit Fenchel und Dressing vermischen.

IMG_3790

Die Steaks von beiden Seiten gut salzen und in einer heißen Pfanne mit einem Schuß Rapsöl auf beiden Seiten jeweils 1 Minute scharf anbraten. 2EL Butter hinzufügen und die Steaks mehrmals mit der Butter übergießen. Dann die Steaks aus der Pfanne nehmen und mit einem weiteren Stück Butter in Alufolie einwickeln. Im Ofen bei 120°C ca. 10 Minuten ziehen lassen, bis das Fleisch die gewünschte Garstufe erreicht hat. Aus dem Ofen nehmen und kurz rasten lassen.

IMG_3801

Die Nüsse grob hacken. Die Birne in Spalten teilen und entkernen. In einer Pfanne 2EL Butter zerlassen und die Birnenspalten von beiden Seiten goldbraun anbraten.

IMG_3807

Den Salat auf Tellern anrichten. Birnenspalten und Nüsse darauf verteilen, den Feta darüber krümeln. Daneben die Steaks anrichten. Mit Pfeffer bestreut servieren.

IMG_3820

Ein toller Wintersalat, der frisch und leicht schmeckt, aber doch gut satt macht. Die Birne passt mit ihrer karamelligen Süße wirklich gut zum säuerlichen Salat, die Walnüsse bringen noch einen zusätzlichen Crunch mit ins Spiel.

IMG_3816

Ich muss ja ehrlich gestehen, ich mag ja Steak sehr gern – aber zu diesem Salat braucht es wirklich kein Fleisch. Der ist für sich schon wunderbar rund. Ein saftiges Steak schadet natürlich trotzdem nicht. Ich könnte mir den Salat auch toll in einem Burger vorstellen, ähnlich einem Coleslaw. So viele Möglichkeiten!

 

Fenchel-Krautsalat mit Filetsteak
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 4
Zutaten
  • 4 Bio-Rindsfiletsteaks, je ca. 150g
  • 500g Weißkraut
  • 1 Fenchelknolle
  • 150ml Buttermilch
  • 100g Joghurt
  • 3TL Zucker
  • ½ Zitrone
  • Rapsöl
  • 80g Walnüsse
  • 1 Birne
  • 100g Feta
  • Butter
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Das Kraut halbieren, den Strunk herausschneiden und das Kraut mit einer Hobel in dünne Streifen hobeln. 2TL Zucker und ½TL Salz untermischen und mit den Händen kurz kräftig durchkneten. Beiseite stellen und 10 Minuten ziehen lassen. Den Fenchel genauso wie das Kraut halbieren, den Strunk herausschneiden und mit der Hobel in dünne Streifen hobeln.
  2. Für das Dressing Buttermlich mit Joghurt, dem Saft einer halben Zitrone, 1EL Rapsöl und 1TL Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Das Kraut gut ausdrücken und mit Fenchel und Dressing vermischen.
  3. Die Steaks von beiden Seiten gut salzen und in einer heißen Pfanne mit einem Schuß Rapsöl auf beiden Seiten jeweils 1 Minute scharf anbraten. 2EL Butter hinzufügen und die Steaks mehrmals mit der Butter übergießen. Dann die Steaks aus der Pfanne nehmen und mit einem weiteren Stück Butter in Alufolie einwickeln. Im Ofen bei 120°C ca. 10 Minuten ziehen lassen, bis das Fleisch die gewünschte Garstufe erreicht hat. Aus dem Ofen nehmen und kurz rasten lassen.
  4. Die Nüsse grob hacken. Die Birne in 12 Spalten teilen und entkernen. In einer Pfanne 2EL Butter zerlassen und die Birnenspalten von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  5. Den Salat auf Tellern anrichten. Birnenspalten und Nüsse darauf verteilen, den Feta darüber krümeln. Daneben die Steaks anrichten. Mit Pfeffer bestreut servieren.

 

Trackback from your site.

Leave a Reply

Rezept bewerten: