1

Weiße Mohntorte mit Zitronencreme

Dieses Wochenende hatte ich Lust auf einen schlichten Kuchen, ohne aufwendige Füllungen, Verzierungen oder Glasuren. Eine leckere Süßigkeit, die sich recht schnell zusammenrühren lässt. Herausgekommen ist eine rustikale Mohntorte mit einem unaufgeregten Topping aus Topfen und Zitrone. Besonders gut gefällt mir der karamellisierte und etwas knusprige Rand der Torte, der einen schönen Gegenpart zum weichen Kern und dem cremigen Topping bietet.

Weiße Mohntorte mit Zitronencreme

Meine Mohntorte besteht aus einer Kombination von Nüssen und Mohn und kommt komplett ohne Mehl aus, wie es sich für eine richtige Mohntorte gehört. Das macht den Kuchen wunderbar saftig und intensiv im Geschmack. Das Originalrezept kommt aus meinem Lieblingskochbuch, das mich nie im Stich lässt: der guten Küche von Plachutta. Ein paar Abwandlungen geben der Mohntorte meinen persönlichen Touch. Ich habe übrigens weißen Mohn verwendet, den ich im Geschmack etwas milder finde als dunklen Mohn. Ihr könnt die Torte aber genauso gut mit jeder anderen Mohnsorte ausprobieren.

IMG_4175

Wir brauchen: eine Menge Bio-Eier, Butter, Staubzucker, Kristallzucker, Vanillezucker, gemahlenen Mohn, Walnüsse,  Semmelbrösel, eine Bio-Zitrone, eine Prise Salz, Butter und Mehl für die Backform, Backpulver, eine Prise Zimt und Magertopfen.

IMG_4177

Die Eier trennen. Eigelbe mit Staubzucker, der Schale einer Zitrone und der in Stücken geschnittenen Butter schaumig rühren. Achtet darauf, dass die Butter nicht zu kalt ist, ansonsten lässt sich die Mischung nicht so gut schaumig schlagen und kleine Butterklümpchen bleiben zurück. Ich war auch ein bisschen ungeduldig, deswegen könnt ihr bei mir ein paar Klümpchen sehen. Die kleinen Klümpchen sind zwar nicht so tragisch, ihr solltet die Masse aber länger schlagen um so viele Klümpchen wie möglich los zu werden.

IMG_4183

Eiklar, Kristallzucker, Salz und Vanillezucker zu einem festen Schnee schlagen.

IMG_4184

Mohn, Walnüsse, Brösel, Zimt und Backpulver miteinander vermischen. Eischnee und Mohnmischung abwechselnd unter die Buttermasse heben.

IMG_4195

Eine Springform (26cm Durchmesser) mit Butter ausstreichen und bemehlen. Die Masse einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 60 Minuten backen.

IMG_4198

Die Mohntorte erkalten lassen und erst dann aus der Form lösen.

IMG_4215

Für das Topping Topfen mit Staubzucker zu einer glatten Masse verschlagen. Die Schale einer Zitrone unterrühren. Mit Zitronensaft verfeinern, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Ich habe ca. 1-2EL Zitronensaft verwendet.

IMG_4219

Das Topping über den ausgekühlten Kuchen streichen. Es muss nicht perfekt aussehen, der rustikale Look passt gut zur Mohntorte.

Weiße Mohntorte mit Zitronencreme

Die Mohntorte kann sofort serviert werden, das Topping muss weder einziehen noch starr werden.

Weiße Mohntorte mit Zitronencreme

Die Torte ist schön saftig und süß, mit einem wunderbar intensiven Mohngeschmack. Die Frische des Toppings mag ich sehr gern dazu, es gibt dem Kuchen ein bisschen Leichtigkeit. Ein standesgemäßer Kuchen für den sonntäglichen Nachmittagskaffee – egal zu welcher Jahreszeit.

 

Weiße Mohntorte mit Zitronencreme
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 12
Zutaten
  • 9 Bio-Eier
  • 240g Butter, zimmerwarm
  • 130g Staubzucker
  • 130g Kristallzucker
  • 1EL Vanillezucker
  • 215g Mohn, gemahlen
  • 130g Walnüsse
  • 50g Semmelbrösel
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1TL Backpulver
  • 1 Prise Zimt
  • Butter und Mehl für die Backform
Topping
  • 250g Magertopfen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 200g Staubzucker
Zubereitung
  1. Die Eier trennen. Eigelbe mit Staubzucker, der Schale einer Zitrone und der in Stücken geschnittenen Butter schaumig rühren. Eiklar, Kristallzucker, Salz und Vanillezucker zu einem festen Schnee schlagen. Mohn, Walnüsse, Brösel, Zimt und Backpulver miteinander vermischen. Eischnee und Mohnmischung abwechselnd unter die Buttermasse heben.
  2. Eine Springform (26cm Durchmesser) mit Butter ausstreichen und bemehlen. Die Masse einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 60 Minuten backen. Den Kuchen erkalten lassen und aus der Form lösen.
  3. Für das Topping Topfen mit Staubzucker zu einer glatten Masse verschlagen. Die Schale einer Zitrone unterrühren. Mit Zitronensaft verfeinern, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Das Topping über den ausgekühlten Kuchen streichen.

 

Trackback from your site.

Comments