2

Hühnchensandwich mit Zucchinisalat

Wenn es so drückend heiß ist (wie derzeit seit Wochen…) ist die Essenswahl irgendwie besonders schwer. Eigentlich liebe ich ja Suppen, Eintöpfe und Aufläufe aller Art, aber die kommen bei dem Wetter gar nicht gut. Nicht mal ich selbst habe da drauf jetzt Lust. Allein schon die zusätzliche Hitze, die so ein eingeschalteter Ofen verbreitet! Ofen bleibt aus und fertig. Trotzdem hab ich von Zeit zu Zeit Gusto auf was Warmes zu essen, auch  bei gefühlten 40°C im Schatten. Deswegen meine neueste Leibspeise: getoastete Sandwiches! Zusammen mit einem pikanten Salat ein tolles Sommeressen!

Für die Sandwiches brauchen wir gekochte Hühnerbrust (entweder übrig gebliebene vom letzten Brathähnchen oder schnell in etwas Gemüsebrühe gegart, sowas lässt sich auch super im Tiefkühler auf Vorrat aufbewahren), Toastbrot, Dijonsenf, Walnüsse, Frühlingszwiebel, Marmelade (Himbeer oder Preiselbeer schmecken toll), Frischkäse, würzigen Hartkäse (ich habe Bergkäse genommen), Salz und Pfeffer.

Für den Salat brauchen wir Zucchini, Rettich, Radieschen, Fenchel, Tomaten, Olivenöl, Weißweinessig, Honig, eine Knoblauchzehe, Basilikum, Salz und Pfeffer.

Wir fangen mit dem Salat an, dann kann er bis zum Servieren noch durchziehen. Außerdem wollen wir die Sandwiches warm auf den Tisch bringen, deswegen sollte alles fertig sein, sobald diese in den Sandwichtoaster kommen.

Das Gemüse waschen, Radieschen in Scheiben schneiden, Rettich schälen und hobeln.

Auch die Zucchini mit der Gemüsehobel in feine Scheiben und den Fenchel in Streifen hobeln.

Schon geht’s ans Dressing. Eine Tomate waschen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel mit einem Schuss Olivenöl und einem Esslöffel Weißweinessig mischen. Eine gepresste Knoblauchzehe untermischen.

Die Säure des Essig mit etwas Honig ausbalancieren, dann das Dressing gut salzen und pfeffern. Das Gemüse mit dem Dressing mischen.

Zum Schluss ein paar Blätter Basilikum grob hacken und unter den Salat mischen.

Ein pikanter Sommersalat, der mit seinem kräftigen Geschmack auch gut zu jedem Grillgelage passt. Ein bisschen schmeckt er wie Antipasti :)

Jetzt kümmern wir uns um die Sandwiches! Die untere Scheibe Toastbrot mit Marmelade bestreichen. Ich habe sowohl Himbeer- wie auch Preiselbeermarmelade genommen. Preiselbeer schmeckt mir persönlich etwas besser, da die Marmelade mehr Säure hat. Die Himbeermarmelade war süßer, hat aber auch wunderbar geschmeckt. Auf die Marmelade geschreddertes Hühnchen verteilen.

1EL Frischkäse mit kleingehackten Walnüssen und Frühlingszwiebel verrühren. Großzügig auf dem Hühnchen verteilen und etwas Salz und Pfeffer darauf streuen. Mit Käse belegen.

Die obere Toastbrotscheibe mit Dijonsenf bestreichen und auf das Sandwich legen. In einem Tischgrill/Sandwichtoaster einige Minuten toasten, bis der Käse innen geschmolzen und das Brot außen goldbraun ist. Damit das Sandwich zusammenhält, kann man den Toaster auch ein bisschen von oben zusammendrücken (zumindest bei meinem ist das nötig, von allein presst der nix zusammen). Man kann die Sandwiches auch in einer beschichteten Pfanne ohne Öl machen. Einfach auf jeder Seite einige Minuten bei mittlere Hitze braten, dabei von oben mit dem Pfannenwender draufdrücken damit ein kompaktes Sandwich entsteht.

Die Sandwiches schräg auseinander schneiden und mit dem Salat servieren.

Der pikante Zucchinisalat gibt dem cremig-warmen Sandwich mit seiner fruchtigen Süße und dezenten Senfschärfe den nötigen Wums. Die Walnusscreme gefällt mir besonders gut, da sie dem Sandwich noch eine zusätzliche Geschmacksebene verleiht. Insgesamt einfach ein schnelles, sättigendes und warmes Essen, das nicht schwer im Magen liegt.

Hühnchensandwich mit Zucchinisalat
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 3
Zutaten
Salat
  • 100g Rettich
  • 2-3 Radieschen
  • 1 Zucchini
  • ½ Fenchelknolle
  • 1 Tomate
  • Olivenöl
  • Weißweinessig
  • Honig
  • 1 Knoblauchzehe
  • Basilikum
  • Salz, Pfeffer
Sandwich
  • 150g gekochtes Hühnchen
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel
  • 50g Walnüsse
  • 1EL Frischkäse
  • 6 Scheiben Toastbrot
  • 3TL Marmelade (Himbeer oder Preiselbeer)
  • 3TL Dijonsenf
  • 100g Bergkäse, 3 Scheiben
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
Salat
  1. Das Gemüse waschen, den Rettich schälen. Rettich, Radieschen und Zucchini in dünne Scheiben, Fenchel in dünne Streifen hobeln.
  2. Für das Dressing die Tomate vierteln, entkernen und in kleine Würfel hacken. Mit 2-3EL Olivenöl und 1-2EL Weißweinessig vermischen. Eine Knoblauchzehe hinein pressen. Salzen und pfeffern. Die Säure des Essig mit ca. 1TL Honig ausgleichen.
  3. Das Dressing mit dem Gemüse vermischen. Basilikum grob hacken und untermischen. Den Salat durchziehen lassen.
Sandwich
  1. Mit einer Gabel das Hühnerfleisch in kleine Stücke zerteilen.
  2. Die Walnüsse hacken, die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Beides mit 1EL Frischkäse vermischen.
  3. Scheiben Toastbrot mit Marmelade bestreichen und mit Hühnchen belegen. Die Frischkäsecreme auf den 3 Sandwiches verteilen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Auf jedes Sandwich eine Scheibe Käse legen.
  4. Die restlichen Toastbrotscheiben mit Dijonsenf bestreichen und mit der senfigen Seite nach innen auf die Sandwiches legen.
  5. Einige Minuten unter dem Kontaktgrill toasten, bis die Sandwiches goldbraun sind. Schräg halbieren und mit Salat servieren.

 

Trackback from your site.

Comments