14

Burgermania Österreich – Der Mariandl

Beim Burgeressen mit Freunden und viel Wein ist die Idee entstanden, einen Österreich Burger zu kreieren. Das moderne Gericht sollte sich mit traditionellen Geschmäckern verbinden. So schnell wie die Idee geboren war, waren wir uns auch schon wieder uneinig, wie Österreich eigentlich schmeckt. Ist es mehr der rauchige Speck Tirols, die kulinarische Vielfalt der Steiermarkt oder die k.u.k. Klassiker Wiens, die Österreich ausmachen? Ganz klar, man kann den österreichischen Geschmack nicht in einem einzigen Burger einfangen. Die logische Konsequenz: nicht ein Burger, sondern neun müssen es sein. Für jedes Bundesland eine eigene Kreation, mit dem Ziel, die Eigenheit der jeweiligen Region einzufangen – die Geburtsstunde der Burgermania Österreich.

Den typischen Geschmack einer Region einzufangen ist gar nicht so einfach. Deswegen habe ich in den letzten Monaten viel herum gefragt, um mich davon inspirieren zu lassen, was andere schmecken, wenn sie an ihre Heimat denken. Jeden Monat möchte ich euch einen neuen Burger vorstellen. Hoffentlich schmeckt ihr auch ein bisschen Österreich heraus.

Burgermania Österreich - Der Mariandl

Die kulinarische Burger-Reise startet in Niederösterreich, wo Marillen, Mohn und natürlich Geselchtes (Xöchts!) zu Hause sind. Kombiniert habe ich diese unverzichtbare Dreierkombo mit knackigen Walnüssen, einem rauchig-milden Schafskäse und würzigem Estragonsenf. Mit Mohnflesserl anstelle von gewöhnlichen Mohnsemmerln wird’s sogar noch authentischer. Entstanden ist ein herzhafter Burger, mit einer angenehmen Fruchtigkeit, bei dem man das saftige Geselchte wunderbar herausschmecken kann.

IMG_4305

Wir brauchen: Bio-Rindsfaschiertes, Mohnsemmerln oder Mohnflesserl, etw. Kopfsalat, getrocknete Marillen, geräucherten Waldviertler Schafskäse, Walnüsse, Geselchtes, eine rote Zwiebel, Estragon Senf, Salz, Pfeffer und Pflanzenöl.

IMG_4307

Die Zwiebel schälen und mit einer Hachel in feine Scheiben hobeln. Die Marillen grob würfeln, die Nüsse hacken. Den Käse in 8 Scheiben schneiden. Den Salat waschen.

IMG_4372

Das Fleisch in 4 Portionen á 125g teilen und Patties formen. In einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen. Das Fleisch auf beiden Seiten salzen und in der Pfanne scharf anbraten, dann bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen. Jedes Fleischpatty mit 2 Scheiben Käse belegen.

IMG_4371

Die Semmeln auseinander schneiden und beide Hälften mit Senf bestreichen. Die Unterhälften der Semmeln mit Salat, Zwiebeln, Marillen und Walnüssen belegen.

IMG_4402

Darauf jeweils 3 Scheiben Geselchtes und die Fleischpatties legen, und nochmals Marillen und Zwiebeln verteilen.

IMG_4440

Den fertigen Burger sofort servieren. Der Schafskäse schmilzt zwar nicht, wird aber durch die Wärme ein bisschen cremig und ist mit seinem rauchigen Aroma eine perfekte Ergänzung zu den süßen Marillen und dem würzigen Fleisch. Die Zwiebeln müssen unbedingt dünn geschnitten werden, damit ihr Geschmack nicht überhand nimmt und die anderen Aromen verdrängt.

IMG_4466

Eine spannende kulinarische Reise durch die Heimat! Lasst es euch schmecken :)

 

Burgermania - Der Mariandl
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 4
Zutaten
  • 500g Bio-Rindsfaschiertes
  • 4 Mohnsemmerln oder Mohnflesserl
  • etw. Kopfsalat
  • 100g getrocknete Marillen
  • 150g Waldviertler Schafskäse, geräuchert
  • 50g Walnüsse
  • 12 Scheiben Geselchtes
  • 1 rote Zwiebel
  • 4EL Estragon Senf
  • Salz, Pfeffer
  • Pflanzenöl
Zubereitung
  1. Die Zwiebel schälen und mit einer Hachel in feine Scheiben hobeln. Die Marillen grob würfeln, die Nüsse hacken. Den Käse in 8 Scheiben schneiden. Den Salat waschen.
  2. Das Fleisch in 4 Portionen á 125g teilen und Patties formen. In einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen. Das Fleisch auf beiden Seiten salzen und in der Pfanne scharf anbraten, dann bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen. Jedes Fleischpatty mit 2 Scheiben Käse belegen.
  3. Die Semmeln auseinander schneiden und beide Hälften mit Senf bestreichen. Die Unterhälften der Semmeln mit Salat, Zwiebeln, Marillen und Walnüssen belegen. Darauf jeweils 3 Scheiben Geselchtes und die Fleischpatties legen, und nochmals Marillen und Zwiebeln verteilen. Sofort servieren.

 

Trackback from your site.

Comments