1

Faschierter Putenbraten mit Brokkolifüllung und Süßkartoffelpüree

Heut fand ein großes Synchronback-Event auf Instagram und Facebook unter dem Titel #synchronhackbraten statt, organisiert von Steph von Kleiner Kuriositätenladen. Dabei sind die unterschiedlichsten Braten entstanden, die allesamt ungemein köstlich aussehen! Ich habe mich für einen faschierten Putenbraten mit saftiger Füllung und cremigem Püree entschieden. Eine tolle Kombi!

IMG_9865

Ein faschierter Braten wie ich ihn von meiner Mama kenne, ist eigentlich eine sehr einfache Sache. Gemischstes Hackfleisch, altbackenes Brötchen, Zwiebeln, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Mehr braucht es nicht. Für das Event wollte ich aber doch ein bisschen was neues ausprobieren und habe eine Brokkoli-Fetafüllung dazugegeben. Außerdem wollte ich immer schon mal ausprobieren, ob man auch mit Putenfaschierten einen Braten zusammenbringt. Die Antwort: ja, absolut! Durch die Fülung bleibt der Braten saftig und hat ein wunderbares Aroma. Das süßliche Püree passt perfekt zu dem feinen Aroma.

IMG_9839

Wir brauchen: Bio-Putenfaschiertes, eine altbackene Semmel, Zwiebel, Knoblauch, Butter, Ei, Petersilie, Brokkoliröschen, Fetakäse, Schnittlauch, Hühnerbrühe, Salz, Pfeffer, Pflanzenöl, Süßkartoffeln, Kartoffeln, Schlagobers und Muskatnuss.

IMG_9840

Für den Braten die Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 15g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig anschwitzen. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Die Semmel in etwas Wasser einweichen. In einer großen Schüssel das Faschierte, die abgekühlten Zwiebelwürfelchen, ein Ei und die gehackte Petersilie geben. Die eingeweichte Semmel gut ausdrücken und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer großzügig würzen. Die Masse gut miteinander vermischen.

IMG_9845

Für die Füllung die Brokkoliröschen weich kochen und mit 15g Butter grob zerstampfen. Etwas abkühlen lassen, den Feta hineinbröseln. Schnittlauch untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein Stück Klarsichtfolie auflegen. Die Hackfleischmasse darauf zu einem ca. 1-2cm dicken Rechteck aufdrücken. Am oberen Ende die Füllung verteilen. Mithilfe der Klarsichtfolie die Fleischmasse über die Fülung klappen. Gut zusammendrücken, die Ränder verschließen. Eine Auflaufform mit Öl ausstreichen und den Braten hineinlegen. Im vorgeheizten Backofen 45 Minuten bei 160°C Heißluft backen, dann auf 200°C aufdrehen und weitere 15 Minuten bräunen. Nach Bedarf immer wieder mit etwas Hühnerbrühe aufgießen.

IMG_9850

Für die Beilage Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser weich kochen. Das Wasser abgießen. Die Kartoffeln mit Schlagobers und Butter stampfen. Etwas Muskatnuss hineinreiben. Mit Salz kräftig abschmecken.

IMG_9862

Wenn der Braten fertig ist, aus der Auflaufform nehmen. Die restliche Hühnerbrühe in die Auflaufform gießen und alle Bratenreste lösen. Durch ein Sieb in einen kleinen Topf gießen und aufkochen lassen. Nach Belieben eindicken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit Süßkartoffelpüree und Sauce servieren.

IMG_9874

Lasst euch diese leichtere Variante eines faschierten Bratens schmecken!

 

 

Faschierter Putenbraten mit Brokkolifüllung und Süßkartoffelpüree #synchronhackbraten
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 4
Zutaten
Braten
  • 500g Putenfaschiertes, Bio
  • 1 altbackene Semmel
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 30g Butter
  • 1 Ei
  • 1EL Petersilie, gehackt
  • 250g Brokkoliröschen
  • 100g Fetakäse
  • 1EL Schnittlauch
  • 500ml Hühnerbrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Pflanzenöl
Püree
  • 2 Süßkartoffeln (ca. 400g)
  • 500g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 50ml Schlagobers
  • 50g Butter
  • Muskatnuss
  • Salz
Zubereitung
  1. Für den Braten die Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 15g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig anschwitzen. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Die Semmel in etwas Wasser einweichen.
  2. In einer großen Schüssel das Faschierte, die abgekühlten Zwiebelwürfelchen, ein Ei und die gehackte Petersilie geben. Die eingeweichte Semmel gut ausdrücken und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer großzügig würzen. Die Masse gut miteinander vermischen.
  3. Für die Füllung die Brokkoliröschen weich kochen und mit 15g Butter grob zerstampfen. Etwas abkühlen lassen, den Feta hineinbröseln. Schnittlauch untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Ein Stück Klarsichtfolie auflegen. Die Hackfleischmasse darauf zu einem ca. 1-2cm dicken Rechteck aufdrücken. Am oberen Ende die Füllung verteilen. Mithilfe der Klarsichtfolie die Fleischmasse über die Fülung klappen. Gut zusammendrücken, die Ränder verschließen. Eine Auflaufform mit Öl ausstreichen und den Braten hineinlegen. Im vorgeheizten Backofen 45 Minuten bei 160°C Heißluft backen, dann auf 200°C aufdrehen und weitere 15 Minuten bräunen. Nach Bedarf immer wieder mit etwas Hühnerbrühe aufgießen.
  5. Für die Beilage Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser weich kochen. Das Wasser abgießen. Die Kartoffeln mit Schlagobers und Butter stampfen. Etwas Muskatnuss hineinreiben. Mit Salz kräftig abschmecken.
  6. Wenn der Braten fertig ist, aus der Auflaufform nehmen. Die restliche Hühnerbrühe in die Auflaufform gießen und alle Bratenreste lösen. Durch ein Sieb in einen kleinen Topf gießen und aufkochen lassen. Nach Belieben eindicken.

 

Trackback from your site.

Comments