2

Verhackerts

Verhackerts ist eine steirische Spezialität, die auf praktisch keiner Brettljause fehlen darf. Insbesondere zu einer Weinverkostung ist dieser Speckaufstrich der perfekte Begleiter, da es eine wunderbare Grundlage für den ganzen Alkohol bietet. Lange Zeit habe ich keinen Gedanken daran verschwendet, mich selbst an der Herstellung dieses Aufstrichs zu versuchen, sondern ihn nur bei den wenigen Heurigenbesuchen im Sommer genossen. Doch im Zuge der Post aus meiner Küche Aktion wollte ich unbedingt einen fleischigen Aufstrich in den Picknickkorb packen. Da bietet sich Verhackerts wirklich perfekt an!

Ein schöner Nebeneffekt: Verhackerts lässt sich unglaublich einfach und schnell zaubern. Ich dachte wirklich, es ist schwieriger, aber im Endeffekt muss man nur alle Zutaten kleinhäkseln. Selbst das Würzen erledigt sich praktisch von alleine, da der Speck mit seinem kräftigen Eigengeschmack den Geschmack des Aufstrichs definiert.

Wir brauchen: einen leckeren Bauchspeck, Zwiebel, Knoblauch, Schmalz, Majoran, ein Lorbeerblatt, Pfeffer und eventuell Salz.

Die Rinde vom Speck entfernen und in Würfel schneiden. Auch die Zwiebel und den Knoblauch würfeln, das Lorbeerblatt fein hacken. Alles in einer Schüssel mit Majoran vermischen.

Jetzt brauchen wir einen Mixer, mit dem wir das Speck-Zwiebel-Gemisch klein häckseln bis eine feine, streichfähige Masse entsteht. Das Verhackerts ist fast fertig!

Mit ein bisschen Schmalz verbessern wir noch die Streichfähigkeit vom Verhackerts, mit ein bisschen Pfeffer wird der Aufstrich noch würziger. Einfach untermischen und gut verrühren. Zusätzliches Salz braucht das Verhackerts wahrscheinlich nicht, da der Speck von sich aus schon sehr würzig ist. Wenn euch der Aufstrich vom Geschmack her zu mild ist, spricht aber nichts dagegen, noch ein bisschen Salz dazu zu geben!

Lagern würde ich das Verhackerts in sterilisierten Gläschen im Kühlschrank. Eine Woche hält es sich so problemlos, wie lang die maximale Haltbarkeit ist, muss ich aber erst austesten. Eventuell erhöht ein Übergießen mit Kernfett die Haltbarkeit, habe ich noch nicht ausprobiert.

Das Verhackerts es in sich hat, ist kein Geheimnis. Speck und Schmalz, da entsteht definitiv keine Diätspeise. Aber auf einem frisch gebackenen Brot zu einem schönen Weißwein ist der würzige Aufstrich einfach phänomenal.

Verhackerts
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 4
Zutaten
  • 400g Speck
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2EL Schmalz
  • 1TL Majoran
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Speck von der Rinde befreien und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und grob würfeln. Zusammen mit dem Lorbeerblatt und dem Majoran in einer Küchenmaschine oder mit einem Zauberstab pürieren bis eine streichfähige Masse entsteht. Mit Schmalz vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. In sterilisierte Gläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

 

Trackback from your site.

Comments

Leave a Reply to Silvester Special - vanillakitchen

Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.

Rezept bewerten: