3

Granatapfel Salsa

Auf der Suche nach etwas Fruchtig-frischem bin ich über die geniale Idee Granatapfelsalsa gestolpert. Weniger eine Sauce, sondern eher ein kleingeschnittener Salat, ähnlich pico de gallo, ist Granatapfelsalsa die perfekte Wintervariante einer typischen Tomaten-Salsa. Es ist so naheliegend, das ich nie selbst darauf gekommen wäre. Aromatische Tomaten bekommt man Ende Jänner sicher nirgends – aber deswegen muss man nicht auf eine schöne Salsa verzichten. Ich habe die Salsa als Begleitung zu den Flautas mit Hühnchen und Mangold serviert. Eine super Kombination!

IMG_8897

Wir brauchen: Gurke, Granatapfel, eine rote Zwiebel, Pepperoni, eine Bio-Zitrone, Chilipaste (Sambal Oelek), Olivenöl, Petersilie, Salz und Pfeffer.

IMG_8902

Die Gurke waschen, halbieren und das Innere herausschneiden. Das sind nur geschmacklose, wässrige Kerne, die vermisst keiner. Den Reist fein würfeln. Die Pepperoni halbieren, entkernen und fein hacken.

IMG_8909

Als nächstes kappen wir den Granatapfel! Ritzt die Schale vorsichtig rundherum ein und brecht den Granatapfel auseinander. Das geht ein bisschen schwer, aber ihn komplett auseinander zu schneiden gibt eine riesige Sauerrei. Löst die Granatapfelkerne vorsichtig aus dem Gehäuse und mischt sie zu den Gurken- und Pepperoniwürfeln. Außerdem eine halbe Zwiebel schälen, fein hacken und untermischen. Die Zitronenschale abreiben und den Saft einer halben Zitrone in die Salsa pressen.

IMG_8919

Dazu geben wir noch Sambal Oelek, gehackte Petersilie, einen Schuss Olivenöl, Salz und Pfeffer. Gut durchrühren und abschmecken. Zu viel Säure gleicht ihr am Besten mit etwas Olivenöl aus.

IMG_8932

Granatapfelsalsa ist ein wunderbarer, kleingehäkselter Salat voller Schärfe, Frische und Fruchtigkeit. Genau das, was einem im langen, kalten Winter schon mal abgehen kann. Denkt nur daran, die Granatapfelkerne bestehen vor allem aus Kernen – das macht die Salsa ziemlich ungewöhnlich beim Essen.

 

Granatapfel Salsa
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 4
Zutaten
  • 1 Granatapfel
  • ½ Gurke
  • ½ Pepperoni
  • Sambal Oelek n.B.
  • ½ rote Zwiebel
  • ½ Zitrone, Bio
  • Petersilie, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
Zubereitung
  1. Granatapfel aufschneiden und Kerne herauslösen. Die Gurke waschen, vierteln und das wassrige Kerngehäuse entfernen. In kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und gemeinsam mit der Pepperoni fein hacken.
  2. Das Gemüse mit den Granatapfelkernen in einer Schüssel mischen. Mit Zitronensaft und Petersilie mischen, einen Schuss Olivenöl unterrühren. Mit Sambal Oelek die Schärfe dosieren, dann mit Salz und Pfeffer final abschmecken.

 

Trackback from your site.

Comments