Omas Mandelkekse

In einem Monat ist Weihnachten! Eigentlich noch zu früh um mit dem Backen anzufangen, die meisten Kekse wollen nicht mehr als ein Monat gelagert werden. Während ich Orangendukaten oder Florentiner erst kurz vor Weihnachten backe, beginnt jedes Jahr mit einem ganz schlichten Keksrezept meiner Oma: Staubzucker, Butter, Mehl, Eier, ein bisschen Backpulver, Vanille und Zitrone. Aus diesem Grundrezept lassen sich irrsinnig viele Geschmäcker ableiten. Zum Beispiel indem man ein bisschen Mehl durch Kakao ersetzt – oder durch Mandeln, meine liebste Version dieser Kekse. Die haben sogar meine Oma überzeugt!

Die Kekse bleiben auch über mehrere Wochen leicht knusprig und angenehm mürbe, wenn ihr sie in einer Blechdose lagert. Sie schmecken wunderbar nussig und sind nicht übertrieben süß. Eine wunderbare Ergänzung zu all den anderen Keksen, die zumeist weicher und gern mal süßer sind.

Wir brauchen:  Staubzucker, Butter, Bio-Eier, Bio-Zitrone, Vanillezucker, Mehl, Mandeln und Backpulver.

Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier zusammen mit der abgeriebenen Schale einer Zitrone nach und nach unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen. Unter den Butterabtrieb kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und 30-60 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze aufheizen. Ein Stück vom Teig abteilen und mithilfe eines Nudelholzes ca. 2-3mm dick ausrollen. Figuren ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10 Minuten backen. Die Kekse sollten nur leicht Farbe annehmen. So lang wiederholen, bis der gesamte Teig verbraucht ist.

Mir schmecken die Kekse so wie sie sind am Besten. Das feine Mandelaroma intensiviert sich nach ein paar Tagen Lagerung. Schlicht, aber unwiderstehlich!

Ihr könnt sie aber auch mit Marmelade füllen, mit Zuckerguss dekorieren oder in Schokolade tunken. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

 

Hier das Rezept zum Drucken:

Omas Mandelkekse
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Zutaten
  • 200g Staubzucker
  • 250g Butter, zimmerwarm
  • 2 Bio-Eier
  • 1 Bio-Zitrone, die Schale davon
  • 1TL Vanillezucker
  • 300g Mehl
  • 200g Mandeln, gemahlen
  • 8g Backpulver
Zubereitung
  1. Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier zusammen mit der abgeriebenen Schale einer Zitrone nach und nach unterrühren.
  2. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen. Unter den Butterabtrieb kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und 30-60 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  3. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze aufheizen. Ein Stück vom Teig abteilen und mithilfe eines Nudelholzes ca. 2-3mm dick ausrollen. Figuren ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10 Minuten backen. Die Kekse sollten nur leicht Farbe annehmen. So lang wiederholen, bis der gesamte Teig verbraucht ist.
  4. Die Kekse schmecken so wie sie sind sehr gut, können aber auch mit Marmelade gefüllt, mit Zuckerguss dekoriert oder in Schokolade getunkt werden.

 

Trackback from your site.

Leave a Reply

Rezept bewerten: