3

Kürbis Cookies mit Schokotropfen

Wer findet die süßen Subway-Cookies genauso genial wie ich? Dieser weichen Köstlichkeit ist es zu verdanken, dass ich mich seit Jahren immer wieder an amerikanischen Cookie-Rezepten versuche, ständig auf der Suche nach dem perfekten Cookie. Schließlich ist eine selbstgemachte Cookie-Köstlichkeit jedem Fastfood-Äquivalent vorzuziehen. Auf der Suche nach Kürbis-Inspiration bin ich am Wochenende schließlich über ein Rezept gestolpert, dass unglaublich vielversprechend klang. On top kommen diese Cookies komplett ohne Ei aus, für den ein oder anderen mit Unverträglichkeiten sicher eine gute Nachricht!

Ich finde diese Kürbis Cookies so genial, dass ich sie seit 3 Tagen täglich backe. Dafür bieten sie sich auch an, spätestens nach einer halben Stunde ist die ganze Arbeit erledigt (zumindest wenn man zufällig Kürbispüree im Kühlschrank stehen hat) und man muss sich nur noch zusammenreißen, nicht gleich alle Cookies auf einmal zu essen.

IMG_2623

Wir brauchen: Butter, weißer und brauner Zucker, Honig, Kürbispüree, Vanillezucker, Zimt, Muskatnuss, Backpulver, Mehl, Schokotropfen und eine Prise Salz.

IMG_2625

In den USA kann man Kürbispüree in Dosen abgepackt kaufen, bei uns ist man gezwungen, es selbst zu machen. Zum Glück, wie ich finde! So kann man sich sicher sein, das Püree enthält nur, was man möchte.

Außerdem ist Kürbispüree wirklich einfach selbst gemacht: Einen Kürbis halbieren, vom unerwünschten Innenleben (Kerne) befreien und den Kürbis grob zerschneiden. Mit Zucker bestreut auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ca. 30 Minuten bei 150°C Heißluft weich backen. Eventuell geht’s auch schneller, je nachdem wie dick der Kürbis ist. Das weiche Kürbisfleisch von der Schale abschaben und mit dem Mixstab pürieren. Kürbispüree hält sich auch ein paar Tage im Kühlschrank, deswegen bereite ich immer gleich mehr zu als ich für ein Rezept brauche.

IMG_2633

Die Butter mit beiden Zuckersorten und dem Honig schaumig schlagen. Das Kürbispüree mit Vanillezucker, Salz, Zimt und Muskatnuss zum Butter-Zucker-Gemisch rühren.

IMG_2636

Stresst euch nicht, wenn der Teig zu Beginn noch nicht perfekt vermischt ist, das Mehl wird’s schon richten. Backpulver und Mehl mischen und unter den Teig heben.

IMG_2645

Zum Schluss die Schokotropfen unterrühren. Ich hab ein paar Schokotropfen zurückbehalten und nachträglich auf die Cookies gestreut. Muss man nicht, sieht aber schön aus. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech den Teig in 1-2cm großen Kugeln auflegen. Ein Eisportionierer, den man halb voll macht, funktioniert da sehr gut. Zwischen den Cookiebällchen genügend Platz lassen, sie laufen stark auseinander. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Heißluft ca. 10 Minuten backen. Wenn die Ränder langsam goldbraun werden, sind die Cookies perfekt.

IMG_2666

Die Kürbiscookies sind sehr süß – eh klar bei so viel Zucker und Honig. Der Kürbis balanciert diese Süße aber zusammen mit dem Zimt und der Muskatnuss echt gut aus.

IMG_2687

Weil man es nicht oft genug erwähnen kann: Ich liebe diese Cookies so sehr. Sie sind genau so wie ich mir echte Cookies vorstelle – süß und weich. Dazu noch die herbe Schokolade und der leicht karamellisierte Rand – herrlich!

Ich versuche als nächstes, den Kürbis durch eine zermatschte Banane zu ersetzen. Mal sehen, wie das wird!

 

Kürbis Cookies mit Schokotropfen
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 18
Zutaten
  • 100g Butter
  • 115g Zucker
  • 50g brauner Zucker
  • 50g Honig
  • 100g Kürbispüree
  • 1TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze Zimt
  • Muskatnuss
  • 1TL Backpulver
  • 180g Mehl
  • 100g Schokotropfen
Zubereitung
  1. Die Butter mit beiden Zuckersorten und dem Honig schaumig schlagen.
  2. Süßes Kürbispüree lässt sich herstellen, indem man Kürbisfleisch mit etwas Zucker bestreut ca. 30 Minuten bei 150°C Heißluft im Ofen weich bäckt und dann mit dem Mixstab püriert.
  3. Das Kürbispüree mit Vanillezucker, Salz, Zimt und Muskatnuss zum Butter-Zucker-Gemisch rühren. Backpulver und Mehl mischen und unter den Teig heben. Zum Schluss die Schokotropfen unterrühren.
  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech den Teig in 1-2cm großen Kugeln auflegen. Dazwischen genügend Platz lassen, Cookies laufen stark auseinander. Bei Bedarf die Cookies mit extra Schokotropfen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Heißluft ca. 10 Minuten backen. Vor dem Servieren auskühlen lassen.

 

Trackback from your site.

Comments