Polenta mit grünem Spargel und pochiertem Ei

Mir ist am Wochenende der erste Illmitzer Spargel auf den Teller gekommen. Herrlich! Wie das so in der Spargelzeit ist – ab jetzt begleiten mich die Stangen ein Monat lang in mindestens einem Gericht pro Tag (ein paar meiner Lieblingsrezepte gibts auch am Blog). Am liebsten ganz frisch gestochen, dann kann man ihn auch unkompliziert roh knabbern (besonders den grünen!). Ansonsten find ich grünen Spargel auch ganz toll, wenn er mit Speck umwickelt im Ofen knusprig gebrutzelt wird oder den Hauptakteur in einem Frühlingssalat gibt. Bevorzugt mit einem pochierten Ei gepaart (ich bin sowieso für mehr pochierte Eier, die sind eine Herrlichkeit für sich). Wie mögt ihr Spargel am liebsten?

IMG_7913

Für dieses Rezept habe ich den gebratenen Spargel mit cremiger Polenta und herzhaften Fleischlaberln kombiniert. Grünen Spargel passt für mich zum Braten perfekt, da er nicht so lang zum Garen braucht (und ein bisschen knackig soll er ja auch bleiben). Das weiche Eigelb des pochierten Eis vermischt sich beim Essen mit dem Bratensaft und formt eine herrliche Sauce. Gibts was besseres? Für eine vegetarische Variante lässt sich das Fleisch problemlos weglassen.

IMG_7882

Wir brauchen: Polenta, Butter, frisch geriebener Parmesan, Salz, Pfeffer, Bio-Faschiertes, Knoblauch, Dijonsenf, Paprikapulver, Petersilie, Bio-Eier, grüner Spargel, Frühingszwiebeln, Bio-Zitrone, Olivenöl und  Schnittlauch.

IMG_7887

Für die Polenta einen halben Liter Wasser zum Kochen bringen und die Polenta einrühren. Unter ständigem Rühren bei niedriger Hitze eindicken lassen. Sobald die Polenta weich ist, den Käse und die Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

IMG_7891

Die Frühlingszwiebeln schälen, das weiße Ende fein hacken, die grünen Spitzen in 2cm lange Stücke schneiden.  Für die Hackbällchen alle Zutaten mischen und kleine Hackbällchen formen. In einer Pfanne einen Schuss Olivenöl erhitzen. Die Hackbällchen darin rundherum anbraten. Die fein gehackten Frühlingszwiebeln hinzufügen glasig dünsten.

IMG_7896

Den Spargel waschen, die Enden abschneiden und in 2cm lange Stücke schneiden. Eventuell das untere Drittel schälen (bei frischem Spargel nicht nötig). Den Spargel in die Pfanne hinzufügen und 2-3 Minuten kochen, damit er etwas weich wird (wir wollen ihn aber noch knackig und bissfest!). Die Frühlingszwiebelspitzen hinzufügen. Den Saft einer halben Zitrone darüber pressen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einem Topf Wasser zum kochen bringen. Mit einem Kochlöffel das Wasser in einer Richtung verwirbeln. Ein Ei nach dem anderen aufschlagen und vorsichtig in den Wirbel gleiten lassen. Ca. 4 Minuten kochen, dann herausnehmen.

IMG_7905

Kurz vorm Servieren einen Schuß Wasser unter die Polenta rühren um sie wieder zu regenerieren. Zum Anrichten jeweils eine Portion Polenta auf den Tellern verteilen, darauf Gemüse geben. Ein pochiertes Ei darauf setzen. Mit frisch geriebenen Parmesan, Schnittlauch, etwas Olivenöl und Pfeffer garnieren.

Lasst es euch schmecken!

 

 

Polenta mit grünem Spargel und pochiertem Ei
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Portionen: 2-3
Zutaten
Polenta
  • 125g Polenta
  • 25g Butter
  • 50g frisch geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer
Hackbällchen
  • 250g Bio-Faschiertes
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1TL Dijonsenf
  • 1TL Paprikapulver
  • 1TL Petersilie, getrocknet
  • Salz
Spargelgemüse
  • 2 Bio-Eier
  • 500g grüner Spargel
  • 2 Frühingszwiebeln
  • 1 Bio-Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1EL Schnittlauch, frisch gehackt
Zubereitung
  1. Für die Polenta einen halben Liter Wasser zum Kochen bringen und die Polenta einrühren. Unter ständigem Rühren bei niedriger Hitze eindicken lassen. Sobald die Polenta weich ist, den Käse und die Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die Frühlingszwiebeln schälen, das weiße Ende fein hacken, die grünen Spitzen in 2cm lange Stücke schneiden. Den Spargel waschen, die Enden abschneiden und in 2cm lange Stücke schneiden. Eventuell das untere Drittel schälen (bei frischem Spargel nicht nötig).
  3. Für die Hackbällchen alle Zutaten mischen und kleine Hackbällchen formen. In einer Pfanne einen Schuss Olivenöl erhitzen. Die Hackbällchen darin rundherum anbraten. Die fein gehackten Frühlingszwiebeln hinzufügen glasig dünsten. Den Spargel hinzufügen und 2-3 Minuten kochen, damit er etwas weich wird (wir wollen ihn aber noch knackig und bissfest!). Die Frühlingszwiebelspitzen hinzufügen. Den Saft einer halben Zitrone darüber pressen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. In einem Topf Wasser zum kochen bringen. Mit einem Kochlöffel das Wasser in einer Richtung verwirbeln. Ein Ei nach dem anderen aufschlagen und vorsichtig in den Wirbel gleiten lassen. Ca. 4 Minuten kochen, dann herausnehmen.
  5. Kurz vorm Servieren einen Schuß Wasser unter die Polenta rühren um sie wieder zu regenerieren. Zum Anrichten jeweils eine Portion Polenta auf den Tellern verteilen, darauf Gemüse geben. Ein pochiertes Ei darauf setzen. Mit frisch geriebenen Parmesan, Schnittlauch, etwas Olivenöl und Pfeffer garnieren.

 

Trackback from your site.

Leave a Reply

Rezept bewerten: